Para-Ski - Germany
  St. Johann-AUT 2011
 


Europacup in St. Johann-Pongau/AT vom 21.01. – 23.01.11
 
Die diesjährige Fallschirm-Ski (Paraski) Europacupsaison verlief für die deutschen Akteure sehr positiv. Der Europacup 2011,
der in diesem Jahr in St. Johann/Österreich, Unterammergau/Deutschland und in Kobla/Slowenien stattfand, bekommt immer
mehr an Bedeutung in der Fallschirmszene.
Beim ersten Einsatz in St. Johann/AT vom 21.01.-23.01.11 konnte mit zwei
komplettenTeams begonnen werden.
Die heimischen Akteure mit Reinhold Haibel/Durach, Andy Fischer/Bad Grönenbach,
Sebastian und Claudia Lutz/Schwabniederhofen, Nicol Grimm/Paterzell und Jürgen Barth/Peiting nahmen den Wettkampf mit
16 Teams aus 8 Nationen (AT, SLO, CH, IT, PL, CZE, NL,D) auf.
Bei klarem aber kaltem Wetter begann man mit den zwei Riesentorläufen, bei denen die deutschen Akteure mit dem
zweiten Platz von Reinhold Haibel, bei den Herren und dem dritten Platz von Claudia Lutz/Sportfördergruppe Bw, bei den
Damen den Grundstein für den weiteren Wettbewerb legten.
Nicol Grimm konnte sich ebenfalls mit dem siebten unter den ersten zehn Herren platzieren. Das Team „Offino Kempten“ zugleich
auch das Nationalteam, ging somit, nach beiden Riesentorläufen, bei dem die Zeitrückstände in cm umgewandelt werden mit 86cm
in das folgende Zielspringen als zweitbestes Team, hinter den Slowenen an den Start.
Konnte anschließend am Freitagnachmittag das Springen nur teilweise begonnen werden, so wurden am folgenden Samstag
alle restlichen fünf Durchgänge durchgeführt.
Wechselnde Windrichtungen und die bleibende Kälte forderten von allen Akteuren ihr ganzes können ab. Mit sehr guten Ergebnissen
schloss das Team „Offino Kempten“ am Ende des Wettkampfes mit Rang zwei ab und mussten nur den stark auftretenden Slowenen den Vorrang lassen. Germany 2, das zweite Team hatte bei drei Sprüngen etwas Pech und musste sich mit dem 12ten Platz begnügen.
Jedoch geben die Einzelergebnisse, beider Mannschaften, Hoffnung für die kommenden Veranstaltungen. Besonders Claudia Lutz
von der Sportfördergruppe-Bw behielt an diesem Tag ihre Nerven und zeigte ein sehr konstantes Springen, dass zum Ende mit
dem Sieg in der Damenwertung belohnt wurde.
Feierlich bei Sonnenuntergang und leichtem Schneefall wurde die abschließende Siegerehrung durchgeführt.


So konnten in St. Johann folgende Ergebnisse erzielt werden:
 
 
Europacup-Mannschaftswertung
 
Europacup Herren-Kombination
1. Slovenia ELAN / SLO
141 Punkte
 
1. VALENTE Marco / IT
24 Punkte
2. Offino Kempten / D
177 Punkte
 
2. BECAN Mateij „Slovenia-ELAN“ / SLO
27 Punkte
3. Austria – White / AT
200 Punkte
 
3. ULE Uros „Slovenia-ELAN“/SLO
32 Punkte
12. Germany 2 / D
746 Punkte
 
5. HAIBEL Reinhold „Durach“
35 Punkte
 
 
 
7. GRIMM Nicol “Paterzell“
40 Punkte
 
 
 
10. FISCHER Andy “Bad Grönenbach“
47 Punkte
 
 
 
13. LUTZ Basti “Sportfördergruppe-Bw“
55 Punkte
 
 
 
26. BARTH Jürgen “Peiting“
118 Punkte
 
 
 
42. AUNKOFER Michael “Bad Abbach“
247 Punkte
 
 
 
49. KIEFER Rainer “Landau-Pfalz“
312 Punkte
 
Europacup-Damen-Kombination
 
Europacup Master-Kombination
1. LUTZ Caudia „Sportfördergruppe“
41 Punkte
 
1. KREUZER Karl “Austria-White” / A
50 Punkte
2. SAJOVIC Maja „Slowenien“
56 Punkte
 
2. FRANZ Erica “Schweiz1” / CH
89 Punkte
3. KÜCHER Marina „HSV Red Bull“/A
73 Punkte
 
3. BARTH Jürgen “Peiting“
99 Punkte
 
 
 
12. KIEFER Rainer “Landau-Pfalz“
304 Punkte





Team Offino Kempten 2ter Platz
v.l. Basti Lutz, Nick Grimm, Andy Fischer, Reinhold Haibel



Claudia Lutz 1ter Platz in der Damenwertung



Jürgen Barth 3ter Platz in der Masterwertung
 
  Es waren schon 317788 Besucher (1559554 Hits) hier!