Para-Ski - Germany
  13te Paraski WM 2011
 

13te FAI - Paraski Weltmeisterschaft
vom 28.02. bis 05.03.2011 in Gosau/Österreich




News von der Weltmeisterschaft!!

Montag, 28.02.2011

Heute sind wir unfallfrei in Gosau angereist. Strahlender Sonnenschein und gute Pistenbedingungen. Nach zwei Trainingssprüngen, waren Wichtig um den Hang kennenzulernen. Soeben wurde die Teamleadersitzung beendet. Morgen findet der Qualifikationslauf für das Skirennen am Mittwoch statt. Danach ist noch 1 Wertungsdurchgang im Springen vorgesehen. Gegen 1700 Uhr soll die Eröffnungsfeier stattfinden.

Bis morgen.

Gosau, 28.02.2011
Jürschi

Dienstag, 01.03.2011

Heute fand pünktlich um 10.00 Uhr der Qualifikationslauf für das morgige Skirennen statt.  Strahlender Sonnenschein und gute Pistenbedingungen für alle Wettkämpfer. Reinhold belegt nach dem Rennen Platz 3, Nick mit sehr gutem Rennen wird 5ter. Nach dem Qualilauf begann das Zielspringen mit dem 1ten Durchgang. Leider musste das Springen wegen technischer Probleme mit der Ziel- und Windmessanlage nach 7 Mannschaften unterbrochen werden. Zu starker Wind kam ebenfalls hinzu. Als man wieder beginnen wollte, hieß es "Heli hat einen technischen Defekt".
So wurde am heutigen Tag das Wettkampfgeschehen eingestellt.
Gegen 17.00 Uhr wurde die Eröffnungsfeier mit dem Einmarsch der Nationen durchgeführt. Viele Gäste waren anwesend und gaben den 18 Mannschaften aus 10 Nationen viel Applaus. Mit einem kurzen Feuerwerk wurde diese Eröffnungsfeier beendet.

Bis morgen.

Gosau, 01.03.2011
Jürschi

Wegen Serverproblemen konnten KEINE NEWS eingestellt werden!!

Mittwoch, 02.03.2011

Heute wurden die Zwei Riesentorläufe, auf einer SUPER Präparierten Piste durchgeführt. wir waren vor 12.00 Uhr damit fertig. Gut so. Denn die Piste wird bei diesen Temperaturen immer weicher.
Reinhold Haibel belegt nach dem Skirennen den 3ten Platz, hinter Marco Valente (IT) und Toni Gruber (AT).
Nick Grimm belegt den 8ten Platz und Andy Fischer den 14ten Platz. Meiner einer und Rainer Kiefer landen im Mittelfeld, aber mit beachtlichen Zeiten.
Germany belegt somit den 3ten Platz nach dem Skifahren und alles ist drin.
Wie am Vortag kam gegen Mittag wieder Wind auf. Nur sollte es heute für alle Mannschaften noch schwieriger werden. Man begann trotz guter Wettervorhersage für die kommenden Tage mit dem Zielspringen. Dies sollte noch für viel Gesprächsstoff und Unbehagen für den Veranstalter bringen.
Drei Durchgänge wurden bis zum Abend abgeschlossen. Schon der erste Durchgang brachte viel Unmut bei den Wettkämpfern. Scherwinde, in allen Höhen, wirbelte bei allen drei Durchgängen das Klassement durcheinander. Kaum ein Team hatte für seine Springer die gleichen Windbedingungen. Ein vernünftiger Zielanflug war fast unmöglich. Am Ziel zeigte die Windmessanlage allerdings kaum einmal die Windgeschwindigkeit über 6 Meter an. Das Zielspringen wurde zum Lotteriespiel. 45x 50cm (Höchststrafe) und 20x 16cm und mehr in diesen drei Runden hinderten den Veranstalter nicht daran das Springen abzubrechen.
Uns hat es gleich zwei mal mit 50cm (meiner einer) erwischt. Somit fielen wir vom dritten auf den 5ten Platz zurück. Aber alles noch offen für das Team und auf den 3ten Platz sind es nur wenige Zentimeter.
Eine gute Platzierung scheint in weiter ferne, ob in der Herren-Kombi oder auch in der Masterwertung.
Andy liegt auf dem 4ten Platz, Reinhold liegt auf dem 6ten Platz gefolgt von Nick auf dem 7ten Platz.
Schauen wir mal was der morgige Tag bringt.


Bis morgen.

Gosau, 02.03.2011
Jürschi


 

Donnerstag, 03.03.2011

Ein Super Tag heute, blauer Himmel und Wind um die 1 - 2 m/sec waren ideal um das Springen fortzusetzen.
Heute gilt`s, noch ist alles drin, obwohl die Slovenen schon weit vorne liegen. Ebenfalls wurden heute die restlichen drei Durchgänge gesprungen. Schade es hat nicht mehr gereicht 1x 50cm für Andy und das hieß am Ende für unser Team der 6te Platz. Andy fiel dadurch vom 4ten Platz aus den Finalrängen. Reinhold und Nick schaften es noch in das Finale und belegten zum Abschluß den 6ten Platz für Reinhold und 9ten Platz für Nick.
Neuer Weltmeister wurde Aleksey Burenin aus Russland. In der Damenwertung siegte Irena Avbelj (SLO) vor Erica Franz (CH) und Maja Sajowic (SLO).
Die Mannschaftswertung ging an Slovenia ELAN (SLO) vor Russland 1 (RUS) und Austria - White (AT).
Schade, aber wenn und aber zählen nicht mehr. Im Abschluss gesehen haben wir mit unserem kleinen Team einen guten Wettbewerb gezeigt. 2 von 6 Springer unter den ersten zehn der Weltmeisterschaft. 6ter Platz mit dem Team, bei 18 teilnehmenden Mannschaften.


Alle Resultate stehen unter www.paraski2011.at  

Bis morgen.

Gosau, 03.03.2011
Jürschi


Freitag, 03.03.2011

Wieder ein SUPER Tag. Wie schon am Donnerstag, blauer Himmel und kaum Wind. Hätte man doch.........., so die Stimmen vieler Wettkämpfer. Uns blieb an diesem freien Tag nur noch das schöne Wetter beim Skifahren zu verbringen, bevor am Abend die Siegerehrung im Kulturzentrum von Gosau stattfindet.
Diese wurde in einem würdigen Rahmen durchgeführt und die Wettkämpfer feierten bis spät in die Nacht.

Ich darf an dieser Stelle allen, die uns bei dem Unternehmen Weltmeisterschaft unterstützt haben meinen ganz persönlichen Dank aussprechen. Helft uns weiter so, so dass ein starkes Team bei den WC`s 2012 und 2013 sowie bei der WM 2014 an den Start gehen kann.


Gosau, 04.03.2011
Jürschi

 
 
  Es waren schon 318424 Besucher (1560625 Hits) hier!